Benediktenkraut

Traditionelle Verwendung für Pferde: Für gesunden Appetit, antibakteriell im Magen-Darm-Trakt, fördert die Verdauung, blutstillend.

Das Benediktenkraut wird auch Benediktendistel, Bitterdistel, Heildistel oder Kardobenendiktenkraut genannt.

In der traditionellen Verwendung findet sich das Benediktenkraut zur Appetitanregung und als antibakterielles Mittel für den Magen-Darm-Trakt des Pferdes. Es enthält viele Schleimstoffe, Gerbstoffe, Bitterstoffe und ein antibakterielles ätherisches Öl. Diese Stoffe helfen Magen und Darm, gesund zu bleiben. Außerdem enthält Benedikenkraut 10 bis 18 Prozent Mineralstoffe, hauptsächlich Kalium- und Magnesiumsalze. Bei einer seltenen Überempfindlichkeit eines Pferdes gegenüber Korbblütlern, zu denen das Benediktenkraut gehört, sollte es gemieden werden.

Bei Magenschleimhautentzündungen, Geschwüren im Magen-Darm-Trakt und bei Übersäuerung von Magen und Darm, sollte das Bendiktenkraut nur in kleinen Mengen angewendet werden, da die enthaltenen Bitterstoffe die Säuresekretion anregen.

Verwendung:
Einem großen Pferd mit etwa 500 bis 600 kg Körpergewicht kann man täglich 30 Gramm Benediktenkraut für 6 Wochen geben (1,3 kg), einem Kleinpferd oder Pony pro Tag circa 20 Gramm verabreichen (0,9 kg). Das Benediktenkraut kann unter das gewohnte Futter gemischt werden, eventuell das Futter leicht anfeuchten.

Staffelpreise pro kg:
bis 2,5 kg bis 5 kg bis 10 kg bis 25 kg
15,70 € 15,40 € 14,80 € 14,50 €
Sie können jede beliebige Menge bestellen. Die genannten Preise verstehen sich ausschließlich bei Versandzustellung und zzgl. Versandkosten. Alle Preise incl. MwSt.
kg 
Diese Seite empfehlen: