Flohsamen Schalen

Flohsamenschalen zur Unterstützung der Selbstreinigung des Darmes des Pferdes. Auch gut bei Verstopfung bzw. harten Pferdeäpfeln.

Flohsamenschalen werden lateinisch Psyllii Semen Conchas genannt.

Flohsamen für Pferde enthält in seinen Schalen circa 20 % Schleimstoffe, die durch Wasseraufnahme zu einer starken Quellung führen. Die schleimige Substanz bindet Sand und Dreck im Darm und erleichtert den Transport nach außen. Außerdem bildet sich ein schützender Film an den Darmwänden. Flohsamenschalen sind gut für alle Pferde, die Probleme mit Sandkoliken haben, weil sie gerne im Sand schnorcheln. Und für alle Pferde mit Verstopfung bzw. zu harten Pferdeäpfeln.

Es werden im Handel auch ganze Flohsamen mit Schale angeboten. Diese haben eine dunkelbraune Färbung, im Gegensatz zu den reinen Schalen, welche eine hellmilchige Farbe aufweisen. Von den ganzen Flohsamen sollte man mengenmäßig etwas mehr geben als von den reinen Schalen, da die quellfähigen Schleimstoffe nur in den Schalen des Flohsamen sitzen.

Flohsamenschalen können im Magen-Trakt auf das Vielfache ihres Volumens aufquellen, deswegen sollten sie immer zusammen mit angefeuchtetem Futter gegeben werden.

Eine Möglichkeit ist, Flohsamen über Nacht oder zumindest für 30 Minuten in kaltem Wasser quellen zu lassen und dann unter das gewohnte Futter zu mischen. Allerdings: Manche Pferde mögen nicht, dass eingeweichte Flohsamen sehr schleimig werden. Hier empfiehlt sich als zweite Möglichkeit:

Die Flohsamen über das gewohnte Futter streuen. Erst kurz vor der Fütterung das Kraftfutter mit den Flohsamen mit einem halben bis einem Liter Wasser anfeuchten und gut umrühren. Man kann Flohsamenschalen auch in kaltem Apfelsaft einweichen, dann werden sie sehr gerne von Pferden angenommen. Von Apfelsaft sollte man Abstand nehmen, wenn das Pferd Cushing, EMS, Hufrehe oder Diabetes hat.

Es wird behauptet: Flohsamen sollen laut einer amerikanischen Studie den Blutzuckerspiegel (Insulin und Glukose) senken. Es wird vermutet, dass die Glukoseaufnahme im Dünndarm von den Flohsamen behindert wird. Die hierfür empfohlene Dosis soll für Pferde 90 bis 270 Gramm pro Tag betragen. Wir von Deganius meinen: Da diese übergroße Menge an Flohsamen zu stark abführend ist, ist davon abzuraten einem Pferd oder Pony dauerhaft hohe Dosen zu geben.

Bitte beachten: Bei Darmverschluss bzw. Verengungen von Darm oder Magen, sollten Flohsamenschalen nicht gefüttert werden, da die Schalen im Magen-Darm-Trakt quellen. Die schleimstoffhaltigen Flohsamenschalen können hoch dosiert zu deutlicher Erhöhung der Bewegungsfähigkeit des Darmes führen und so die Aufnahme von Medikamenten verschlechten (über 70 Gramm Flohsamenschalen pro Tag und Großpferd). Deswegen: Falls das Pferd Medikamente erhält, besser keine oder nur wenig Flohsamen füttern.

Übrigens: Leinsamen eignet sich zur Zufütterung im gleichen Fall ebenfalls gut. Der Gehalt an Schleimstoffen ist zwar geringer, dafür kann eben mehr gefüttert werden (das Vierfache).

Verwendung:
5 Gramm pro 100 kg Pferd und Tag. Pro 5 Gramm in 0,2 Liter Wasser mindestens 30 Minuten lang quellen lassen und dann unter das Futter mischen. Flohsamenschalen sollten nicht dauerhaft verfüttert werden.

Staffelpreise pro kg:
bis 2,5 kg bis 5 kg bis 10 kg bis 25 kg
19,90 € 19,50 € 19,10 € 18,60 €
Sie können jede beliebige Menge bestellen. Die genannten Preise verstehen sich ausschließlich bei Versandzustellung und zzgl. Versandkosten. Alle Preise incl. MwSt.
kg 
Diese Seite empfehlen: