Autor Thema: Nasenausfluss  (Gelesen 5720 mal)

Sylvie

  • Gast
Nasenausfluss
« am: 3 November 01 19:59 »
Mein Haflinger hat ziemlich oft Nasenausfluss. Besonders bei nassem Wetter. Der Ausfluss ist weiß wie Milch. Gebe ich ihm keine pflanzlichen, schleimlösenden Medikamente wird der Ausfluss gelb bis gelblich grün.
Er steht in einem Offenstall. Ist also nur an der frischen Luft.
Husten hat er dabei nie. Ich kann ihm doch nicht jedesmal, wenn er den Nasenausfluß hat Medikamente geben. Er hat das mehrmals im Jahr.
Woran liegt's?
Wer kann mir helfen?
Danke
S.

Christa

  • Gast
RE: Nasenausfluss
« Antwort #1 am: 8 November 01 14:53 »
Hallo Sylvie,

steht Dein Pferd vielleicht öfters bei Nässe im Wind?
Ist er schon längere Zeit an den Offenstall gewöhnt?
Hat er einen ordentlichen Winterpelz entwickelt zur kalten Jahreszeit?
Was bekommt Dein Pferd zu Fressen?
Sind die anderen Pferde im Stall gesund?
Sind andere Krankheiten bei Deinem Pferd bekannt?
Stellst Du Dein Pferd nach dem Reiten immer trocken in den Stall?

Hoffentlich sind Dir das nicht zu viele Fragen auf einmal.

Schöne Grüße von

Christa

Esthi

  • Gast
RE: Nasenausfluss
« Antwort #2 am: 13 November 01 20:03 »
Wenn das Problem nicht auf der Lunge liegt und die Luftsäcke ohne Befund sind (Endoskopie), dann auch an die Zähne denken: möglich wäre eine Sinusitis, feststellbar mit einem Röntgenbild.
Liebe Grüsse Esthi

Nicole

  • Gast
RE: Nasenausfluss
« Antwort #3 am: 16 Dezember 01 22:26 »
Laß auf jeden Fall eine Rhinos- Endoskopie machen und eine Kultur vom Außfluß ansetzten. Dann hast du Gewißheit, was es ist. Pilz, Nebenhöhlenentzündung oder "nur" eine Allergie.

Rita

  • Gast
RE: Nasenausfluss
« Antwort #4 am: 22 März 02 11:39 »
Hallo,

es ist vollkommen richtig, dass dauern verabreichte Medikament, ohne
eine genaue Diagnose zu haben, einen großen Schaden anrichten
können.
Bei anhaltentem Nasenfluss, besonders dann, wenn er teilweise
schon in den grünlichen Bereich geht, sollte man stets sofort
einen TA oder THP hinzuziehen. Nur eine genaue Diagnose rechtfertigt
eine dann richtig eingesetzte Behandlung. Alles was hier versäumt
wird, geht über in eine chron. Sache. Dies ist gerade im Hals-
Nasenbereich, oder bei den Atemwegen sehr fatal, weil dies in der
Regel mit einer erheblichen Leistungsminderung einhergeht.
Also, sofort TA od. THP.

Gruß Rita
THP-Anw. FB Pferde

Würde mich freuen, wenn Du bei meinem Erfassungsbogen mitmachst.
Sieh doch unter "Atemwegserkrankungen".