Autor Thema: Melanome beim Schimmel  (Gelesen 5097 mal)

Silvia Gremmler

  • Gast
Melanome beim Schimmel
« am: 4 Juni 04 14:06 »
Wer besitzt/besaß schon mal einen Schimmel,der im Alter Melanome hatte.Wir mußten unseren Schimmel(19 jährig) vor einigen Jahren leider einschläfern lassen.Hätte gern von Euch gewußt,welche Erfahrungen ihr schon bei Melanomen gemacht habt,oder ob ihr solche Pferde kennt!

Gruß,Silvia

robin

  • Gast
Schimmelmelanom
« Antwort #1 am: 25 Februar 06 15:33 »
Hallo,

habe selbst eine Schimmelstute (AV) mit Melanomen im Ganaschenbereich. Diese haben wir bis vor einigen Wochen mit Cimetidin behandelt. Das hat auch ganz gut geklappt. Die Knoten haben sich wieder mehr differenziert und waren einzeln (nicht wie vorher flächig) tastbar. Leider mußten wir diese Therapie wegen einer anderen Erkrankung (hat damit nichts zu tun!) jetzt absetzen und die Knoten werden wieder flächiger. Suche aktuell nach einer Lösung auf homöopathischer Basis. Meine Stute ist erst 8 und nur einfach wachsen lassen will ich die Dinger auch nicht.

Was die Zäumung angeht, entferne ich den Keilriemen und lasse das Halfter nicht länger als erforderlich drauf. So haben wir möglichst wenig mechanische Reizung. Schmerzen oder Einschränkungen sind wegen der Melanome nocht nicht aufgetreten.

Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen!
LG Robin