Autor Thema: Pferde in Gefahr  (Gelesen 5383 mal)

tof

  • Administrator
  • Mega-Poster
  • *****
  • Beiträge: 154
    • http://www.deganius.de
Pferde in Gefahr
« am: 6 November 02 09:10 »
Das wurde an mich herangetragen mit der Bitte zur Weitergabe:

Dringender Aufruf an alle Pferdefreunde!
Der Erlebnisbauernhof Boschenmühle in 86688 Gansheim bei Donauwörth gibt
den Betrieb aus finanziellen Gründen auf. Es stehen dort zur Zeit noch ca 47
Ponys und Kleinpferde (u.a. Norweger, Haflinger), die in kurzer Zeit
vermittelt werden müssten, um nicht auf dem Schlachthof zu enden !!!!

Wer hat die Möglichkeit Pferde aufzunehmen oder kennt Jemanden, der dies
kann ?

Meines Wissens verlangt der Eigentümer 250 Euro pro Pferd/Pony. Die
Kontaktadresse lautet:

Erlebnisbauernhof Boschenmühle
Martin Kirmer
86688 Gansheim
Tel.: 09097 / 1715
Fax: 09097 / 920450
Mobil: 0170 / 4341222
Schönen Gruß von

tof

Maria

  • Gast
Re: Pferde in Gefahr
« Antwort #1 am: 2 Juli 03 17:45 »
Hallo,
ich suche für meine Schwester ein Kleinpferd.
Gibt es noch die Möglichkeit dort ein Pferd zu bekommen oder ist es schon zu spät. Würde mich auf eine Antwort freuen. Gruß Maria

Andrea

  • Gast
Re: Pferde in Gefahr
« Antwort #2 am: 12 April 04 15:11 »
Hallo. Ich war mal als Kind auf diesem Hof beim Reiten mit meinen Großeltern. Hab sie nämlich in den Ferien besucht. Sie wohnen in Neuburg an der Donau. Soweit ich weiß gibt es auf dem Hof doch auch noch viele andere Tiere. Was ist eigentlich mit denen? Ich kann leider keine aufnehmen, weil ich ein Haus in der Stadt hab. Aber ihr könnt euch über die Auskunft die Nummer von den Reiterhöfen in Passau, meiner Heimatstadt, besorgen und nachfragen ob die dort Pferde nehmen können. Außerdem gibts im Stadtteil Marienheim von Neuburg an der Donau einen Hof. Wenn ihr Glück habt dann könnt ihr da welche abgeben. Tut mir leid, dass der Hof zugemacht werden muss! Hab mich dort echt wohlgefühlt. Andrea