Autor Thema: Nasenausfluss  (Gelesen 3618 mal)

Johanna

  • Gast
Nasenausfluss
« am: 6 Januar 03 16:31 »
Mein lieblingspferd (ein 19 Jähriger,Trakhener wallach,Schulpferd)bekommt immer mal wieder Nasenbluten und im Herbst und Winter oft durchsichtigen Nasenausfluss.Manche sagen man sollte mit so einem Pferd sofort zum Tierarzt und manche mainen das es absolut harmlos ist.Was sollte man nun wirklich tun und gibt es irgendwelche Heilmetothen oder Heilmedikamente die man nicht vom Tierartzt holen muss ???
Wer kann mir helfen ??????

Astrid

  • Gast
Re: Nasenausfluss
« Antwort #1 am: 12 Januar 03 19:40 »
Hallo Johanna,
es ist sehr wichtig, dass Du auf jeden Fall den Tierarzt holst, denn Nasenbluten ist bei einem Pferd nicht vergleichbar, wie bei uns Menschen. Mit meiner Stute war es das gleiche und um sicher zu sein, dass die Lunge nicht betroffen ist, mußt Du Dein Pferd untersuchen lassen. Es kann auch harmlos sein, doch wenn nicht, machst Du Dir Vorwürfe, wenn es zu spät ist. Außerdem kannst Du ja nur telefonisch den Fall beschreiben und evtl. hat Dein TA schon einen Verdacht. Es ist wichtig, bei welchen Tätigkeiten Nasenbluten auftritt und welche Farbe und Dichte das Blut hat. Vielleicht sind es nur kleine Blutgefäße in der Nasenschleimhaut, die beim Toben aufplatzen. Das schlimmste ist, wenn Lungenbläschen platzen, denn dann entsteht Wasser in der Lunge und es geht schlimm aus. Also bedenke, dass ein TA-Besuch nicht so teuer ist, wie ein wirklich krankes oder nicht mehr zu rettendes Pferd. Oder?
Ich hoffe für Dich, dass es harmlos bleibt.
Astrid