Autor Thema: Araberfreund  (Gelesen 6134 mal)

jamy

  • Gast
Araberfreund
« am: 13 Mai 03 18:47 »
hallihallo!
ich hab eigentlich kein bestimmtes problem, aber ich bin an arabitis erkrankt.
es begann als ich mein pfegepferd, einen 29 jährigen araberhengst mit großen deckerfolgen, bekam, als er in den ruhestand geschickt wurde.
seit dem bin ich total fasziniert von den "kindern der Wüste" und würde gerne wissen ob es jemanden genauso geht bzw. wer schon mal erfahrungen mit arabern gemacht hat. ich habe meinen Hübschen jetzt knapp 2 jahre in pflege und reite in trotz seines alters noch im gelände, er ist total fit..
lg aus österreich
jamy

Viktoria und Sarah

  • Gast
Re: Araberfreund
« Antwort #1 am: 24 Mai 03 13:01 »
Hy

wir haben deine anzeige gelesen und wollten dir sofort schreiben. weil wir auch so begeistert von den Arabern sind. wir besitze selber einen Araber vollblut (Wallach) und haben mit ihm sehr viel spaß. wir haben ihn auch eingeritten und jetzt ist er ein sehr braves Pferd. Etwas verspilt aber das darf jedes Pferd mit 4 Jahren hoffe du hast weiterhin noch viel spaß mit deinem pferd wie wir!!!! Sarah und Viktoria

jamy

  • Gast
Re: Araberfreund
« Antwort #2 am: 25 Mai 03 15:07 »
hallo ihr zwei!!Wie heißt denn euer araber? hat er polnische blutlinien? Weil mein ceratzo hat die hengstleistungsprüfung in sonsbeck gemacht. ich wünsche euch auch noch viel spaß!!
lg
jamy

Daniela

  • Gast
Re: Araberfreund
« Antwort #3 am: 2 Juli 03 17:34 »
Hallo,
ich habe seit 2 Monaten eine Reitbeteiligung auf einem 6 jährigen Araber.
Er ist erst knapp ein halbes Jahr unterm Sattel. Die Besitzerin hat ihn für 3000 € einreiten lassen. Doch leider wurde dies nicht richtig gemacht.Er ist also noch so gut wie roh. Die Frau wurde schon öfters von ihm abgebuckelt und traut sich nun garnicht mehr auf mein Liebling. Deswegen soll ich ihn reiten. Aber sobald ich auf ihm sitze und die Beine dran haben, läuft er mir unterm Hintern weg. Wenn ich es geschafft habe drauf zu bleiben und ihn vorwärts zu reiten geht es eigentlich ganz gut. Doch ein Problem hab ich: Er rollt den Kopf richtig ein und geht hinter der Senkrechten. Wenn ich dann aber die Zügel aufnehme zieht er den Kopf hoch und wird unruhig.
Wie bekomm ich diese blöde Angewohnheit nur weg???
Es wär schön wenn IHR mir ein paar Tipps geben könntet.
Schon mal Danke.
Gruß Daniela

Miri

  • Gast
Re: Araberfreund
« Antwort #4 am: 4 Juli 03 16:29 »
Hallo, ich habe ein großes Problem. Mein siebenjähriger Araber buckelt immer wenn ich aufsteige und auf ihm draufsitze. Auch wenn ich ihn vor dem reiten ablongiere bucklt er immer noch beim aufsteigen. Was soll ich machen.
Bitte helft mit
Gruß Miri

francis

  • Gast
Re: Araberfreund
« Antwort #5 am: 6 Juli 03 13:47 »
Als erstes würde ich den Sattel überprüfen lassen, den Rücken testen, wie empfindlich der ist.
Und dann eben gegebenfalls auch den Sattel wechseln.

Falls eben der Sattel nicht passt, oder eben weil nicht genug Rückenmuskulatur vorhanden ist würde ich über Stangen longieren, freispringen und alles was das Nackenband spannt und vorwärts-abwärts geht. Ganz gut geeignet dazu ist z.b. ein Halsverlängerer.

Falls organisch und muskulaturmässig alles in Ordnung ist, kann es an zuviel Energie, an zu wenig Dominanz und vermutlich noch vielen anderen Dingen hängen.

Liebe Grüße
francis

jamy

  • Gast
Re: Araberfreund
« Antwort #6 am: 10 Juli 03 20:14 »
Liebe Daniela!

Das problem mit dem hinter der senkrechten, bzw. das Kopf hochreißen kenn ich von wo..
:-)

Was für eine Trense zäumst du? Wenn du das nicht eh schon hast, probiers mal mit einem weichen gebiss (wenn du deinen stürmischen kerl damit halten kannst), ich hab mein hengstlein mit einer mehrfach gebrochenen wassertrense oder ab und zu mit einer Gummitrense geritten, das funktionierte ganz gut.
das mit den kopf hochreißen hängt vielleicht auch damit zusammen, außerdem tragen araber ihren kopf von natur aus ein bisschen höher als andere rassen und sie brauchen eine wirklich eine sehr gefühlvolle, weiche hand.

das mit dem buckeln: schau den sattel an, drückt er , passt er nicht... es gibt eigene arabersättel, weil araber schmäler sind..

Oder ist die muskulatur zu schwach..siehe francis tipps..

wenn das alles nicht hilft lass mal seinen rücken vom tierarzt kontrollieren, vielleicht stimmt was nicht oder frage jemanden um hilfe der dir vielleicht was übers einreiten beibringen kann, wenn du noch nicht damit vertraut bist.

viel glück, lass wieder mal von euch hören,
lg
jamy

linda

  • Gast
Re: Araberfreund
« Antwort #7 am: 14 Februar 05 16:58 »
Hallo zusammen,

bin gerade zufällig auf diese Seite gestoßen und begeistert. Ich habe eine Staatsprämienstute und sie wird bald 22 Jahre alt. Sie ist mein Leben und so pfiffig;-)

Endlich unter gleichgesinnten.

LG an alle