Autor Thema: Asthma  (Gelesen 8833 mal)

Melissamaus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Asthma
« am: 5 November 06 12:42 »
Hallo
Ein Pferd bei uns im stall hat Asthma!
Habt ihr ne ahnung, wie wir ihm helfen können?
Medikamente oder so???

CraZyCarrie

  • Super-Poster
  • ****
  • Beiträge: 75
Asthma
« Antwort #1 am: 14 November 06 09:07 »
Hallo!
Ich würde immer einen Tierarzt deswegen befragen, weil es doch schwer ein zuschätzen ist, wie schlimm sein Asthma ist. Du tust dem Pferd keinen Gefallen, wenn du im Forum fragst und mit dir empfolenen Medikamenten rumexperimentierst. Am besten wäre es, Medikamente auf homyopathischer Basis zu verwenden. Am besten zieht ihr also einen Heilpraktiker hinzu.
Ich wünsche eurem Pferd gute Genesung!

Goldstern51

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Asthma
« Antwort #2 am: 14 Juni 07 23:09 »
Hallo,
wenn gar nichts mehr hilft dann frag den TA nach Prednisolongel. Ist zwar Kortison aber mit Langzeitwirkung und wird bereits nach ca. 36 Stunden im Körper wieder abgebaut.
Muss man über längere Zeit geben, anfangs große Dosen und dann immer weniger.
Allerdings sóllte man dazu ein Antibiotikum geben da Prednisolongel die eigene Immunabwehr schwächt.

Gruß
Goldstern

Melissamaus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Asthma
« Antwort #3 am: 15 Juni 07 18:47 »
hey cool nach soner langen zeit  hätt ick keine antwort mehr erwartet^^ ich frag mal den ta danach.

Melissamaus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Asthma
« Antwort #4 am: 2 September 07 21:40 »
joa hat sich ja jetzt erledigt...
er wurde nämlich am dienstag eingeschläfert :'(
aber danke für eure hilfe

tof

  • Administrator
  • Mega-Poster
  • *****
  • Beiträge: 154
    • http://www.deganius.de
Re: Asthma
« Antwort #5 am: 3 September 07 12:42 »
Oh je! Mein Beileid!
Schönen Gruß von

tof

Melissamaus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Asthma
« Antwort #6 am: 3 September 07 14:42 »
Danke