Autor Thema: Ohrspeicheldrüsen geschwollen  (Gelesen 12697 mal)

DagmarK

  • Regular
  • ***
  • Beiträge: 46
Ohrspeicheldrüsen geschwollen
« am: 5 März 09 07:21 »
Guten Morgen Pferdefreunde,

das Pferd einer Freundin steht jeden Tag ein paar Stunden auf der Weide. Ab und zu hat er geschwollene Ohrspeicheldrüsen. Sie meinte dass käme durchs Fressen von (zu) kurzem Gras. Kann das stimmen? Und was genau ist die Ursache?

de groetjes uit NL,
Dagmar

christa

  • Global Moderator
  • Super-Poster
  • *****
  • Beiträge: 94
Re: Ohrspeicheldrüsen geschwollen
« Antwort #1 am: 6 März 09 10:19 »
Liebe Dagmar,

geschwollene Ohrspeicheldrüsen können entstehen durch mangelnde Kautätigkeit, durch Infektionen mit Streptokokken oder Viren oder durch benachbarte Krankheitsprozesse wie zum Beispiel Zahnerkrankungen. Starke Kälteeinwirkungen können geschwollene Ohrspeicheldrüsen fördern.

Das Pferd Deiner Bekannten sollte möglichst viel Heu zu Fressen bekommen. 5 Stunden Fresszeit am Tag sollte beachtet werden. Dadurch wird die Kautätigkeit angeregt. In der freien Wildbahn sind Pferde 18 Stunden am Tag mit der Futtersuche beschäftigt und ca. 5 Stunden fressen sie.

Vielleicht gibt sich das Problem von selbst, wenn das Pferd mehr Heu erhält. Falls es sich nicht dadurch bessern sollte, kann vielleicht ein Tierarzt weiter helfen.

Ich hoffe, dass ich ein klein wenig helfen konnte.

Alles Gute

Christa (THP für Pferde)
« Letzte Änderung: 6 März 09 19:43 von christa »

DagmarK

  • Regular
  • ***
  • Beiträge: 46
Re: Ohrspeicheldrüsen geschwollen
« Antwort #2 am: 7 März 09 08:09 »
Christa, du bist ein Schatz!!! Vielen Dank für deine nette und kompetente Antwort. Werde sie sofort an Renessa weiterleiten (wie gut, dass wir gutes Heu aus Luxemburg kaufen konnten....). Schönes Wochenende und nochmals danke!!

de groetjes,
Dagmar aus NL

Duffy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Ohrspeicheldrüsen geschwollen
« Antwort #3 am: 28 März 09 14:27 »
Hallo Christa,
hallo Dagmar !!
Das interessiert mich auch brennend !! Mein Großer hat IMMER geschwollene Ohrspeicheldrüsen , egal ob Sommer oder Winter und man kann anscheinend nichts dagegen tun. Selbst Heu ad libitum hilft uns da nicht weiter. Ansich stört es mich nicht mehr, was mir aber auch niemand sagen kann, ob es Spätfolgen geben kann. Ich mach mir schon Sorgen, denn so eine permanente Vergrößerung kann doch auf die Dauer nicht gut sein. Mein TA hat sich an der Universität informiert und meint, es gibt dazu keine Studien. Liebe Grüße aus Österreich, vielleicht erfahr ich ja bei euch etwas, was meinem Pferderl hilft . Danke im Voraus, Brigitte für Duffy

christa

  • Global Moderator
  • Super-Poster
  • *****
  • Beiträge: 94
Re: Ohrspeicheldrüsen geschwollen
« Antwort #4 am: 31 März 09 10:39 »
Hallo Brigitte,

in meinen Büchern steht, dass man Silicea (Kieselgur) geben kann und das dies die Ausheilung fördern würde bei einer Ohrspeicheldrüsenschwellung. Ob das allerdings in allen Fällen hilft, da kann man jetzt ein großes Fragezeichen dahinter setzen. Ich selber habe damit als Tierheilpraktikerin wenig Erfahrung gemacht und kann deswegen auch nicht so viel dazu sagen. Aber einen Versuch wäre es doch wert. 

Von Kieselgur gibt man üblicherweise 30 Gramm pro Tag für 2-3 Monate lang oder auch länger, je nach Bedarf.

Viele Grüße und alles Gute

Christa Malcher (THP für Pferde)

Duffy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Ohrspeicheldrüsen geschwollen
« Antwort #5 am: 31 März 09 11:57 »
Hallo liebe Christa,

herzlichen Dank,
Deganius hat auch Kieselgur, hab ich schon gefunden.
Ich werde mich gleich schlau machen und mit der nächsten Abo-Lieferung ordern. Ach, freue mich mich, wenn das endlich vorbei ist !!
Danke , Brigitte für Duffy

Sunny

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Ohrspeicheldrüsen geschwollen
« Antwort #6 am: 10 Juni 15 11:24 »
Hallo Brigitte,

es würde mich sehr interessieren, ob Kieselgur geholfen hat. Wir haben mit unserem Wallach das gleiche Problem.

Danke für eine Info.

Grüße
Sunny