Autor Thema: Kürbiskerne, Sesam, Hirseflocken  (Gelesen 7415 mal)

Jj

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Kürbiskerne, Sesam, Hirseflocken
« am: 5 Oktober 09 15:35 »
Hallo.
Wir haben in unserem Reitstall eine Schachtel mit folgendem Inhalt gefunden:
- Kürbiskerne
- Sesam
- Hirseflocken

Nun fragen wir uns, wie wir das verstehen sollen. Wir haben keine Ahnung weshalb das im Stall aufbewahrt wird. Haben Kürbiskerne, Sesam und Hirseflocken (in Kombination und einzel) eine spezielle Wirkung auf Pferde (Isis)?

Vielen Dank für Antworten

J&J

christa

  • Global Moderator
  • Super-Poster
  • *****
  • Beiträge: 94
Re: Kürbiskerne, Sesam, Hirseflocken
« Antwort #1 am: 5 Oktober 09 19:39 »
Hallo,

Kürbiskerne werden gerne bei Blasenbeschwerden eingenommen, da es die Blase kräftigt. Hirseflocken sind für Pferde gut verträglich und können anstatt von Hafer oder Gerste verfüttert werden. Das allergische Potenzial von Hirse ist extrem gering und außerdem ist Hirse sehr mineralstoffreich. Sesam ist auch extrem mineralstoffhaltig .Es enthält Linolsäure, eine der essentiellen Fettsäuren, die der Körper selbst nicht herstellen kann, aber z.B. für normales Wachstum der Zellen und für funktionstüchtige Arterien und Nerven benötigt. Es sorgt dafür, dass Fett in Energie umgewandelt wird, statt sich als unliebsames Fettdepot im Körper anzusiedeln und es senkt den Cholesterinspiegel. Es wirkt verdauungsfördernd, reguliert den Herzschlag und verhindert trockene und schuppige Haut.

Wenn Ihr diese gesunden Lebsensmittel gefunden habt, dann würde ich dies als gutes Zeichen betrachten und es in Kombination an die Isis verfüttern. Vielleicht benötigen Eure Isis mehr Mineralien und Spurenelemente? Ich weiß es nicht so genau. Auf jeden Fall war dies mein spontaner Gedanke dazu.

Viel Spaß beim Pferde füttern.

Christa Malcher (THP für Pferde)

tof

  • Administrator
  • Mega-Poster
  • *****
  • Beiträge: 154
    • http://www.deganius.de
Re: Kürbiskerne, Sesam, Hirseflocken
« Antwort #2 am: 6 Oktober 09 22:36 »
Hi,

mir fällt noch ein, dass ihr vielleicht auch mal die Nase reinstecken solltet, bevor ihr das verfüttert.  Wenn es schon älter ist, kann es ja ranzig geworden sein.
Schönen Gruß von

tof