Bärlauch

Traditionelle Verwendung für Pferde: Fördert Darmreinigung bzw. Darmsanierung, sorgt für gesundes Blut und regt den Stoffwechsel an. Kann die körpereigene Entgiftung unterstützen. Bärlauch für das bärenstarke Pferd!

Es gibt auch noch andere Namen für Bärlauch: Allium ursinum, Bärenlauch, Bärenkraut, Wurmlauch, Waldknoblauch, Ramsel und Zigeunerlauch. Enthalten ist im Bärlauch schwefelhaltiges ätherisches Öl, Mineralsalze, Jod, Schleimstoffe und Merkaptan.

Der Bärlauch kann für gesundes Blut gefüttert werden und unterstützend zur körpereigenen Entgiftung beitragen. Die Pflanze kann Schwermetalle an sich binden, die dann durch den Körper ausgeschieden werden. Bärlauch trägt zu einem gesunden Darm und einem gut funktionierenden Stoffwechsel bei.

Weil wir von Deganius immer mal wieder gefragt werden: Entgegen falscher Informationen ist Bärlauch für Pferde nicht giftig – selbstverständlich nur solange, wie die richtige Menge gegeben wird. Nach Paracelsus (1493-1541, Arzt in der Renaissance) macht die Dosis einer Substanz den Unterschied zwischen "giftig" und "ungiftig" aus. In großer Menge ist auch Wasser ein Gift, und Wasser steht, wie auch Bärlauch, in Giftdatenbanken. Unsere Pferde fressen nun seit über 25 Jahren mit großem Appetit Bärlauch.

Bärlauch enthält antibakterielles schwefelhaltiges Allicin (Aminosäure Alliin), N-Propyldisulfid und Natrium-Propyl-Thiosulfat. Deswegen kann Bärlauch Durchfall, Gelbsucht, Magenschleimhautreizungen oder Anämie auslösen – wenn man es in hohen Mengen verfüttern würde (100 Gramm und mehr pro Tag über längere Zeit). Wird Bärlauch in sehr kleinen Mengen gegeben, zum Beispiel täglich circa 20 bis 30 Gramm des getrockneten Krautes für ein 500 kg schweres Pferd für wenige Wochen im Jahr, so ist dies dem Tier sehr zuträglich und gesundheitsfördernd.

In der Natur kann Bärlauch leicht mit giftigen Maiglöckchenblättern oder Herbstzeitlosenblättern verwechselt werden, deshalb sollte man sehr vorsichtig sein, wenn man den Bärlauch selber sammeln möchte!

Verwendung:

Bitte täglich maximal sechs Gramm Bärlauch pro 100 kg Körpergewicht geben. Kann mehrere Wochen oder Monate unter das gewohnte Futter gemischt werden.

Kilopreise (Staffel):
bis 2,5 kg bis 5 kg bis 10 kg bis 25 kg
62,20 € 61,70 € 59,90 € 58,60 €
Sie können jede beliebige Menge bestellen. Die genannten Preise verstehen sich ausschließlich bei Versandzustellung und zzgl. Versandkosten. Alle Preise incl. MwSt.
kg 

Kunden, die Bärlauch kauften, kauften auch:



Diese Seite empfehlen: