Zinnkraut

Zinnkraut, auch Ackerschachtelhalm genannt, für die Harnwege, intakte Haut und gesunde Gelenke. Zur Entschlackung und Entsäuerung.

Traditionell wird das Zinnkraut bei bakteriellen und entzündlichen Erkrankungen der Harnwege eingesetzt. Das Zinnkraut (auch Schachtelhalm- oder Ackerschachtelhalmkraut genannt) enthält Flavonoide, bis zu 8 % Kieselsäure (Silicium), Aluminiumchlorid, Kaliumchlorid und Mangan. In extrem geringen Mengen enthält es Nicotin und 3-Methoxypyridin. Das Zinnkraut wird von den Pferden sehr gut angenommen. Es wird vor allem für eine gesunde Haut gegeben. Äußerlich kann man das Zinnkraut für die Regeneration der Haut als Tee aufsprühen oder auftupfen. Insbesondere im Sommer ist dies besonders wertvoll für Pferde. Für die gesunden Gelenke kann man äußerlich feuchte Umschläge mit dem Zinnkrauttee vornehmen. Beim Sammeln in der Natur sollte man sehr vorsichtig sein, da das Zinnkraut dem Sumpfschachtelhalm sehr ähnlich sieht. Der Sumpfschachtelhalm ist eine giftige Pflanze, also sehr gut über das Aussehen dieser Pflanze informieren!

Verwendung:
Einem großen Pferd können Sie täglich 30 Gramm Zinnkraut geben für ca. 6 Wochen (= 1,3 kg), einem Kleinpferd oder Pony können täglich circa 20 Gramm verabreicht werden (= 0,85 kg). Das Zinnkraut wird einfach unter das gewohnte Futter gemischt, viele Pferde fressen es auch pur aus der Hand.

Staffelpreise pro kg:
bis 2,5 kg bis 5 kg bis 10 kg bis 25 kg
19,90 € 19,50 € 19,00 € 18,60 €
Sie können jede beliebige Menge bestellen. Die genannten Preise verstehen sich ausschließlich bei Versandzustellung und zzgl. Versandkosten. Alle Preise incl. MwSt.
kg 
Diese Seite empfehlen: