Sommerschön Akut

Kräuter für Pferde mit Sommerekzem. Als kurzfristige Gabe bei Überempfindlichkeit gegenüber Insektenstichen.

Nicht nur die Pferde, sondern auch manche Besitzer von Sommerekzemern können die sonnigen Tage oft nicht mehr leiden. Denn der Sommer wird an diesen Tagen zur Qual: für das Pferd und den Menschen, die mit ihm mitleiden. Anzeichen des von Insekten (vor allem Kriebelmücken) ausgelösten Sommerekzems sind: Hautschwellung und Jucken, Entzündung der Haut, Schuppen, Schorfbildung etc. Mähnenkamm, Rücken, Schweifrübe, Brust, Achseln, Unterbauch, Geschlechtsteile und Schenkelinnenflächen können davon betroffen sein. Die Anfälligkeit für das Sommerekzem (fälschlicherweise auch Sommerräude genannt) ist erblich bedingt, Lebererkrankungen und Darmstörungen verstärken es.

Wie können Reiter den Sommerekzemern die "schönste Zeit des Jahres" einigermaßen erleichtern? Sehr empfehlenswert: Die Haltung anpassen und auf konsequente Sauberkeit und Hygiene achten; einen Standort mit möglichst geringer Insektenbelastung wählen. Im Zweifelsfall verbleibt das Pferd im kühlen, mückenfreien Stall. Zum Auslauf bietet sich die Zeit zwischen 11 und 16 Uhr an, denn die allermeisten Insekten sind morgens und abends unterwegs. In schweren Fällen hilft auch eine robuste Ekzemerdecke, die alle gefährdeten Stellen abdeckt.

Die geeignete Nahrung des Pferdes besteht aus Heu vom ersten Schnitt und Weidegang auf einer möglichst ungedüngten Weide. Als Kraftfutter eignen sich eingeweichte Rübenschnitzel, Heucobs, Luzernencobs oder Esparsettencobs. Wenn das Pferd Getreide verträgt, kann Hafer gewählt werden. Denn Hafer ist sehr gut verdaulich und enthält Zink, B-Vitamine und gesundheitsfördernde Schleimstoffe für die Darm- und Magenschleimhäute. Als Mineralfutter bietet sich Deganius Sommerschön Minerale an. Dazu passt als ständige Gabe Deganius Sommerschön Basis. Silage oder Heulage sollte vermieden werden, denn diese Futtermittel übersäuern den Organismus des Pferdes. Sommerschön Akut dann in einer der Belastung angepassten Menge hinzufügen. Und zwar an Tagen, an denen das Pferd ganz besonders stark leidet: wenn es schwül ist und die Insektenbelastung außergewöhnlich hoch.

Tipp: Bei Kriebelmückenanflug zur äußerlichen Anwendung für hautempfindliche Pferde Deganius Paraffinöl mit ätherischem Lavendelöl verwenden. Hierfür 30 ml Lavendelöl mit einem Liter Paraffinöl vermischen. Dann einen wasserfeuchten Waschlappen mit drei Esslöffeln voll von dieser Ölmischung benetzen und das Pferd damit an den empfindlichen Hautstellen einreiben. Diese Ölmischung ist zur Weidehaltung für hautempfindliche Pferde gut geeignet, besser als ein fettes pflanzliches Öl (Sonnenblumenöl, Distelöl, Rapsöl, Olivenöl). Fette pflanzliche Öle können bei starker Hitzeeinwirkung im Sommer zu Verklebungen von Haut und Fell führen.

Verwendung:

Sommerschön Akut kann von Frühling bis Herbst gegeben werden. Die Untergrenze liegt bei täglich 30 Gramm pro 100 Kilo Pferd. An Tagen starker Belastung bei 60 Gramm pro 100 kg Pferd. An kalten, bewölkten Tagen wird die Menge erheblich reduziert oder ganz auf die Zufütterung verzichten. Deganius Sommerschön Akut nicht vorbeugend geben. Dafür empfiehlt sich Sommerschön Basis. Nicht gleichzeitig mit immunfördernden Mitteln geben. Nicht tragenden Stuten geben.

Kilopreise (Staffel):
bis 2,5 kg bis 5 kg bis 10 kg bis 25 kg
14,33 € 13,84 € 13,44 € 13,35 €
Sie können jede beliebige Menge bestellen. Die genannten Preise verstehen sich ausschließlich bei Versandzustellung und zzgl. Versandkosten. Alle Preise incl. MwSt.
kg 

Kunden, die Sommerschön Akut kauften, kauften auch:



Diese Seite empfehlen: