Ingwer geschnitten

Eine scharfe Sache für Pferde – Ingwer ist bestens geeignet für Muskeln und Gelenke der Tiere. Für das geschmeidige und bewegliche Pferd.

In der Ingwerknolle steckt eine Vielfalt an Inhaltsstoffen: zahlreiche Vitamine und Mineralien wie zum Beispiel Vitamin C, Zink, Magnesium, Eisen, Kalzium, Kalium und Phosphor. Ein hoher Gehalt an dem Scharfstoff Gingerol soll gut für die Gelenke von Pferden sein. Außerdem soll Ingwer die Muskulatur entspannen und kann daher bei Muskelkater unterstützen.

Tipps aus der Praxis

Da Ingwer einen leicht scharfen und eigentümlichen Geschmack aufweist, sollte man ihn langsam anfüttern, damit Pferde sich daran gewöhnen können. Empfehlenswert ist es, ihn mit eingeweichten Rübenschnitzeln, Heucobs, Luzernencobs, Hafer oder anderem eingeweichten Futter zusammen aus einem Eimer zu füttern. Das gut eingeweichte Kraftfutter weist dann ein hohes Volumen auf und der Ingwergeschmack sticht nicht so stark hervor.

Wer möchte, kann den Ingwer auch mit einem großen Schluck Apfelessig oder Apfelsaft für mehrere Stunden oder über Nacht einweichen (entspricht einem Kaltauszug der Ingwerwurzeln). Am Folgetag wird die Flüssigkeit samt Wurzeln unter das gewohnte Kraftfutter gerührt und dem Pferd angeboten. Durch den Ingwer-Kaltauszug sind die Wurzeln besser verdaulich – besonders für alte und verdauungssensible Pferde empfehlenswert. Im Sommer sollte man die Wurzeln lieber in Apfelessig einweichen, da Apfelsaft bei höheren Temperaturen vergären kann.

Bei der Gabe von Ingwerwurzel über längere Zeit bitte bedenken, dass die darin enthaltenen Scharfstoffe empfindliche Magenschleimhäute reizen können. Deswegen empfehlen wir von Deganius den Zusatz von Flohsamenschalen. Flohsamenschalen enthalten sehr viele Schleimstoffe, die beruhigend und schützend für die Magenschleimhäute sind. Wenn Pferde Flohsamenschalen verweigern, kann auch Kanne Fermentgetreide zur Stärkung des Magens verwendet werden. Dieses enthält Mikroorganismen, die ebenfalls dem stabilen Magen dienen.

Bei mittelstarken bis starken Gelenkschmerzen sollte unbedingt nach Absprache mit dem Tierarzt ein entzündungshemmendes Schmerzmittel an das Pferd verabreicht werden. Werden Schmerzmittel für einige Tage oder Wochen gegeben, sollte ebenfalls zusätzlich ein Magenschleimhautschutz verfüttert werden.

Über die Aussage, dass Ingwerwurzel zur Blutverdünnung eingesetzt werden könnte, gibt es unterschiedliche beziehungsweise widersprüchliche Aussagen. Wir von Deganius empfehlen trotzdem vorsichtshalber die Wurzel zehn Tage vor einer Operation abzusetzen. Dann ist man auf der sicheren Seite, dass Wunden nicht zu stark bluten.

Wer weitere Infos zum Thema "Ingwerwurzel für Pferde" benötigt, kann das Buch von Dr. Stefan Brosig kaufen (Buchtitel: Ingwer, Meerrettich und Süßholz in der Pferdefütterung, ISBN: 3833469285).

Verwendung:

Täglich sechs Gramm Ingwer pro 100 kg Körpergewicht geben. Bei der Gabe über längere Zeit (bis zu mehreren Monaten) mit einem Magenschutzmittel unter das gewohnte Futter mischen. Vor Operationen sollte Ingwerwurzel abgesetzt werden.

Kilopreise (Staffel):
bis 2,5 kg bis 5 kg bis 10 kg bis 25 kg
18,55 € 17,86 € 17,47 € 17,37 €
Sie können jede beliebige Menge bestellen. Die genannten Preise verstehen sich ausschließlich bei Versandzustellung und zzgl. Versandkosten. Alle Preise incl. MwSt.
kg 

Kunden, die Ingwer geschnitten kauften, kauften auch:



Diese Seite empfehlen: