Deganius Gehwohl

Für die Gelenke des Pferdes. Kräuter zur Gesunderhaltung des Bewegungsapparates, für Gelenke, Knorpel, Sehnen und Bänder.

Am Bewegungsapparat können Auffälligkeiten auftreten durch seltene Hufpflege, Fehlstellungen der Gliedmaßen, Stoffwechselstörungen (insbesondere der Leber), Calcium- oder Vitamin D-Mangel, Übersäuerung durch Silagefutter, geschwächte Muskulatur, Unfälle beziehungsweise Stürze oder auch körperliche Fehlbelastungen.

Es ist für den Reiter besonders unangenehm, wenn sein Pferd nicht mehr richtig reitbar ist. Wenn dies auch oft eine Folge von körperlicher Überlastung ist, kommen trotzdem immer wieder Fälle vor, bei denen derartige Probleme Sache der Vererbung und Konstitution sind. Reiterinnen, deren Pferde davon betroffen sind, kennen die Symptome – nach dem Training oder allgemein bei größerer Belastung werden die Sehnen oder Gelenke dick und oft auch heiß. Tatsächlich ist Ruhe das wirksamste Heilmittel, gefolgt von langsamer, zurückhaltender Bewegung, um den Bewegungsapparat zu schonen und nach und nach wieder aufzubauen.

Durch richtige Haltung, Fütterung, Gymnastizierung und Gabe entsprechender Kräuter, kann man das Pferd weiter unterstützen. Wenn Pferde sehr starke Schmerzen haben, ist es sinnvoll, eine Zeit lang tierärztlich verordnete Schmerzmittel zu verabreichen. Nach Absprache mit dem Tierarzt oder der Tierheilpraktikerin darf man als Ergänzung auch entsprechende Kräuter geben.

Um in dieser Zeit das Pferd in der Ernährung zu unterstützen, stellen wir Deganius Gehwohl zur Verfügung – eine Mischung aus Teufelskrallenwurzel, Zinnkraut, Hauhechelwurzel, Löwenzahn und Johanniskraut. Deganius Gehwohl ist so eine große Erleichterung beim Aufbautraining.

Tipp: Bei magenempfindlichen Pferden sollte zusätzlich ein Magenschleimhautschutz verwendet werden, denn manche Medikamente und Kräuter (selbstverständlich nicht alle) können die Schleimhäute im Magen reizen. Hierfür eignen sich eingeweichte Flohsamenschalen oder auch Kanne Fermentgetreide.

Wer langfristig Kräuter für den Bewegungsapparat reichen möchte, sollte alle paar Monate die Kräutermischung oder die einzelnen Wurzeln oder Kräuter wechseln und sich vorher erkundigen, ob ein Magenschutzmittel vorsichtshalber gegeben werden sollte. Als Alternative zu Kräutermischungen können auch Einzelkräuter wie Teufelskralle oder Ingwer geschnitten verwendet werden.

Für Gelenke, Sehnen und Bänder können täglich Umschläge mit Tee aus Süßholzwurzel und Zinnkraut zubereitet werden. Den Tee mehrere Stunden oder über Nacht ziehen lassen und anschließend mit der gleichen Menge Apfelessig vermischen, so ist der Tee keimfrei und auch außerhalb des Kühlschrankes zu lagern. Man kann mit dieser Methode auch größere Mengen an Tee herstellen und spart sich viel Zeit.

Verwendung:

Pro 100 kg Körpergewicht täglich zehn Gramm Gehwohl geben (zwei gehäufte Esslöffel voll). Es sollte mindestens sechs Wochen lang unter das gewohnte Futter gemischt werden, darf aber auch über mehrere Monate hinweg verwendet werden. Wer Schmerzmittel vom Tierarzt gibt, sollte erst nach Abschlußbehandlung mit Gehwohl beginnen.

Kilopreise (Staffel):
bis 2,5 kg bis 5 kg bis 10 kg bis 25 kg
29,34 € 28,07 € 27,28 € 27,18 €
Sie können jede beliebige Menge bestellen. Die genannten Preise verstehen sich ausschließlich bei Versandzustellung und zzgl. Versandkosten. Alle Preise incl. MwSt.
kg 

Kunden, die Deganius Gehwohl kauften, kauften auch:



Diese Seite empfehlen: